Omans Handelsministerium hat MLM mit Pyramidenmarketing gleichgesetzt. Infolge dieser Einstufung hat Oman eine Richtlinie erlassen, die MLM landesweit verbietet. Das Handelsministerium verbot MLM in Oman gemäß dem Handelsgesetz, Königlicher Erlass Nr. 55//90.

Oman verbietet MLM und setzt es mit Pyramidenmarketing gleich

Wie TradeArabia berichtet, bezieht sich Artikel (1) des Beschlusses auf Netzwerk- oder Pyramidenmarketing als jedes Mittel, mit dem Anbieter, Vermarkter oder Förderer von Waren oder Dienstleistungen den Verbraucher auffordern, eine Liste anderer Verbraucher auszuwählen, um sie zum Kauf der Waren oder zur Inanspruchnahme der Dienstleistungen im Austausch für Vorteile zu bewegen, die der erste Verbraucher (Anwerber) erhält, und dann Downline-Pyramidengruppen oder Netzwerke mit dem Ziel aufzubauen, Reichtum anzuhäufen oder Geld von der größten Anzahl von Abonnenten des Netzwerks oder der Pyramidengruppe zu sammeln.

Artikel (2) der Entscheidung verbietet die Verwendung jeglicher elektronischer oder nicht-elektronischer Netzwerk-/Pyramiden-Marketing-Methoden für den Kauf, den Verkauf, den Austausch, die Werbung oder die Verkaufsförderung von Waren oder Dienstleistungen.

Artikel (3) sieht eine Geldstrafe von 5.000 RO (13.000 $) gegen jede Person vor, die gegen die Bestimmungen dieses Beschlusses verstößt. Bei weiteren Verstößen wird die Geldstrafe verdoppelt/vervielfacht. Oman ist ein Land mit knapp 5 Millionen Einwohnern, das auf der Arabischen Halbinsel liegt. Es grenzt an die Vereinigten Arabischen Emirate und den Jemen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten befindet sich Dubai, die Hauptstadt des MLM-Betrugs in der Welt.


8 1 26